Elektroschrott und Energiesparlampen

Seit Januar 2011 betreibt die unter anderem vom FHE Entsorgungsverband initiierte take-e-way GmbH eine kostenlose, freiwillige Sammlung von Haushaltskleingeräten und Energiesparlampen in Hamburg. Kernstück des Rücknahmesystems ist die eigens für das Projekt entwickelte „Rote Sammelbox“, die am 10. Januar bei der Auftaktveranstaltung zur Umwelthauptstadt Europas 2011 in der Hamburger Europa Passage der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Unterstützt wird die Initiative von der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) der Hansestadt. Damit wird im Namen des Handels ein lange vom Umweltbundesamt und von Umweltverbänden gefordertes Rücknahmesystem in Deutschland eingeführt, um das fachgerechte Recycling von Elektrokleingeräten und Energiesparlampen zu fördern und den Verlust wertvoller Materialien zu vermeiden, die sonst über die Restmülltonne dem Wirtschaftskreislauf entzogen werden.

Mitarbeiter von Einzelhandels-, Groß- und Außenhandelsbetrieben können ihre von zu Hause mitgebrachten Lampen und Geräte ganz bequem in die beiden separaten Innenbehälter der roten Sammelbox einlegen. Nicht mehr verwendbare Elektroaltgeräte, vor allem Mobiltelefone, aber auch Netzgeräte, Modems, MP3-Player oder kompakte Radios, die sich täglich in den Haushalten anhäufen, werden damit ganz einfach und vor allem umweltgerecht auf dem Weg zur Arbeit abgegeben. Ausgediente Energiesparlampen werden einfach auf demselben kurzen Weg recycelt – ganz gleich welche Form die Lampen haben. Damit entfällt der CO2-intensive und zeitaufwendige Umweg zu den für viele Bürger nur schwer erreichbaren Recyclinghöfen.

Kostenlos mitmachen – Die rote Sammelbox kann kostenlos von allen interessierten Einzelhandelsunternehmen aus Hamburg direkt beim FHE Entsorgungsverband unter der Telefonnummer 040/219010-80 angefordert werden, um sie in Innenbereichen mit hohen Besucherfrequenzen verbrauchernah aufzustellen.

Die Verwertung der gesammelten Geräte wird in modernen Recyclinganlagen durchgeführt. Denn Elektrokleingeräte und Energiesparlampen enthalten wertvolle Rohstoffe und Stoffe, die nicht in die Umwelt gelangen sollten. Daher dürfen sie nicht in den Hausmüll geworfen werden. Jedes Jahr gelangen allein in Deutschland tausende Tonnen von Haushaltskleingeräten und Energiesparlampen in die Restmülltonne und anschließend in die Müllverbrennung. Wertvolle unersetzbare Rohstoffe gehen dem Produktionskreislauf dadurch verloren.

Sie möchten größere Mengen Elektroschrott entsorgen? Rufen Sie einfach Ihren FHE Entsorgungsverband an: Telefon 040/219010-60.

Kostenlose Beratung

Sie erreichen uns werktags zwischen 7 und 16:30 Uhr. Rufen Sie uns einfach an!